Bundesverband für Bildungs- und Aufklärungsarbeit im Bereich sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Was für ein Erfolg! Der Bundesverband Queere Bildung e. V. ist seit Januar 2020 Träger des Modellprojekts „Bildungs_lücken schließen – Aufbau, Qualifizierung und Stärkung queerer Bildungsprojekte in strukturschwachen Regionen bundesweit“. Das im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ geförderte Projekt wird lokale lsbtiaq+ Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit vor Ort ausbauen und stärken.

Ermöglicht durch den bisher größten Fördererfolg seit der Gründung des Bundesverbands 2014 beginnt 2020 ein neues Kapitel in der Verbandsarbeit: Das auf eine Laufzeit von fünf Jahren angelegte Modellprojekt erhebt die Unterstützungsbedarfe queerer Bildungsprojekte in Deutschland und setzt Maßnahmen zur gezielten Förderung der lokalen Projektarbeit um – insbesondere im ländlichen Raum und in bisher unversorgten Gebieten.

So zielt das Modellprojekt darauf ab, vorhandene Bildungs_lücken nachhaltig zu schließen und den Wirkungsbereich professioneller Bildungs- und Aufklärungsinitiativen zu Themen sexueller, romantischer und geschlechtlicher Vielfalt bundesweit zu erweitern.

Maßnahmen und Ziele

  • Flächendeckende Ausweitung der lsbtiaq+ Bildungsarbeit in Deutschland durch Stärkung bestehender und Aufbau neuer Bildungsprojekte
  • Professionalisierung der Bildungsarbeit durch bundesweite Grundqualifizierungs-Schulungen, Fachfortbildungen und Vernetzungstreffen für Multiplikator_innen
  • Veröffentlichung unterstützender Handreichungen und Publikationen sowie eines digitalen Methodenpools

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert das Modellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Hier ist es eines von acht neuen Modellprojekten im Themenfeld „Homosexuellen- und Trans*feindlichkeit“ in Deutschland.

Der Bundesverband Queere Bildung e.V. dankt allen lokalen Projekten und Initiativen, Kooperationspartner_innen und Freund_innen für die Unterstützung im Antragsprozess und freut sich auf eine intensive und gewinnbringende Zusammenarbeit!

Weitere Informationen zum Modellprojekt

Faktenübersicht

  • Der Bundesverband Queere Bildung e.V. ist seit 2020 Träger des Modellprojekts „Bildungs_lücken schließen – Aufbau, Qualifizierung und Stärkung queerer Bildungsprojekte in strukturschwachen Regionen bundesweit“
  • Ziel des Modellprojekts ist die Erweiterung des Angebots professioneller Bildungsarbeit zu Themen sexueller, romantischer und geschlechtlicher Vielfalt bundesweit
  • Neben der Stärkung bestehender sowie dem Aufbau neuer Bildungsprojekte fokussiert das Modellprojekt auf die Professionalisierung der Bildungsarbeit durch Qualifizierung, Fortbildung und Vernetzung sowie durch Handreichungen und Publikationen
  • Förderung im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ (BMFSFJ)
  • Förderdauer: 5 Jahre (2020 – 2024)
  • Bundesprojektkoordination: Tim Julijan Holzner; Projektassistenz: Florian Sand

Kontakt

Tim Julijan Holzner
Bundesprojektkoordination
Bundesverband Queere Bildung e. V.
Lindenstr. 20
50674 Köln