Bundesverband für Bildungs- und Aufklärungsarbeit im Bereich sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Gruppenbild Bundesvernetzungstreffen 2018

Vom 04. bis 06. Mai fand das mittlerweile achte Bundesvernetzungstreffen der Bildungs- und Aufklärungsprojekte zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Akademie Waldschlösschen bei Göttingen statt. Hauptthema war die Fachfortbildung „Queere Bildung goes Inklusion: Spannungsfeld
Inklusion – Integration: LSBTIQA*-Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit vor alten und neuen Herausforderungen“.

Die 70 Teilnehmenden aus allen Bundesländern setzten sich in Workshops und gemeinsamen Diskussionen mit dem Thema Inklusion auseinander. Ziel war die eignen Workshop-Angebote inklusiv zu gestalten, so dass alle Jugendlichen teilnehmen und partizipieren können. Die Keynote sprach Prof. Dr. Mai-Anh Boger, Universität Paderborn. Inklusion wurde durchgehend in einer weiten Auslegung verstanden: Neben Ableism ging es auch um Rassismus, Sexismus, religiöse Vielfalt und Queerfeindlichkeit.

Die Fachfortbildung wurde gefördert durch die Friedrich-Ebert-Stiftung sowie durch Fördermittel der Glücksspirale.